Lade Termine

« Alle Veranstaltungen

  • Diese termin hat bereits stattgefunden.

Symposium ÖSTERREICH 1938-2018. Der Opfer-/Täter-Diskurs und der österreichische Widerstand

10. März 2018 @ 10:00 - 17:00

ERÖFFNUNG: Barbara Steiner (Politikwissenschaftlerin, transform! europe)

Winfried Garscha (Historiker, DÖW): Der Weg zum März 1938

Gerhard Baumgartner (Wissenschaftlicher Leiter des DÖW): Der österreichische Widerstand

Claudia Kuretsidis-Haider (Historikerin, DÖW): Entnazifizierung und Nachkriegsjustiz

Tamara Ehs (Politikwissenschaftlerin, Wien, Salzburg): Entnazifizierung und Ent-Faschisierung: Abbruch und Scheitern

PANEL 1: Wie wir heute über den Widerstand reden

Sissy Luef (Historikerin, Wien), Elisabeth Holzinger (Filmemacherin, Wien), Nina Horacek (Journalistin, Wien, angefragt), Sarah Pansy (Junge Grüne); Moderation: Florian Birngruber (KPÖ)

 

MITTAGSPAUSE

 

Mario Kessler (Historiker, Berlin): Nach dem „Anschluss“ und dem Pogrom: Deutsche und österreichische Kommunisten – ihre Flucht in die Vereinigten Staaten.

Sr. Ruth Beinhauer: „Ultrakonträre Anschauungen“? Sr. Restituta Kafka und ihre kommunistischen Mitgefangenen

Bernhard Weidinger (DÖW): FPÖ und Rechtsradikalismus

Walter Baier (transform! europe): Die reaktionäre RebellionRechtsradikalismus und Nationalismus in Europa

PANEL 2: Europa zwischen Neoliberalismus und Nationalismus

Joana Gwiacdecka (RLS, Prag) , Samuel Seitz (Junge Linke), Regina Gruber (Diem25); Moderation: Peter Fleissner (transform!at)

SCHLUSSBEMERKUNGEN: Mirko Messner (Bundessprecher der KPÖ)

Details

Datum:
10. März 2018
Zeit:
10:00 - 17:00

Veranstalter

transform!at, Rote Denkfabrik, Junge Grüne und Junge Linke
Website:
www.transform.or.at

Veranstaltungsort

Brick-5
Fünfhausgasse 5
Wien, 1150 Österreich
+ Google Karte

Details

Datum:
10. März 2018
Zeit:
10:00 - 17:00

Veranstalter

transform!at, Rote Denkfabrik, Junge Grüne und Junge Linke
Website:
www.transform.or.at

Veranstaltungsort

Brick-5
Fünfhausgasse 5
Wien, 1150 Österreich
+ Google Karte